Startseite Kredit Vergleich

Kredit Vergleich

Hier finden sie den einfachen Ratenkredit Vergleich. Der Vergleich findet für Sie einfach und kostenlos den günstigsten Kredit. Dazu erhalten Sie alle wichtigen Daten zu den Krediten auf einen Blick.

Was ist ein Ratenkredit und für wen eignet er sich?

Ein Ratenkredit eignet sich für alle größeren Anschaffungen, wie der Kauf eines neuen Autos oder Anschaffung neuer Möbel. Alternativ bietet sich die Überziehung des Girokontos – der sogenannte Dispositionskredit an. Dieser lohnt sich jedoch nur, wenn die benötigte Kreditsumme zwei Monatsgehälter nicht übersteigt. Denn die Dispositionskreditzinsen sind, je nach Bank, oft sehr hoch.

Damit die anfallenden Kreditkosten für einen Ratenkredit so gering wie möglich gehalten werden können, sollte ein Ratenkredit Vergleich durchgeführt werden. Dieser vergleicht neben dem Nominalzins auch den weitaus wichtigeren Effektivzins. Dieser beinhaltet alle weiteren Kosten, wie Kreditvermittlungs- und Bearbeitungskosten sowie die entuell anfallenden Versicherungsprämien.

Grundsätzlich ist ein Ratenkredit einfach aufgebaut. Doch sollten hier auch die Konditionen mit einem Ratenkredit Vergleich geprüft werden. So verlangen die Kreditinstitute neben den Sicherheiten und einem geregelten Einkommensnachweis auch die Einsicht in die Schufa-Einträge. Diese entscheidet oft über die Bewilligung oder Ablehnung des Kreditantrages. Jedoch gibt es auch für diejenigen, die über einen negativen Schufa-Eintrag verfügen die Möglichkeit einen Ratenkredit zu bekommen. Der Ratenkredit Vergleich kann dabei helfen, die Anbieter aus der Vielfalt der Angebote herauszufiltern, die auch Ratenkredite ohne Schufa-Auskunft anbieten.

Der Ratenkredit ist mit einer bestimmten Laufzeit und Zinsen verbunden. In gleichbleibenden monatlichen Raten kann dieser dann abbezahlt werden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass eine Sondereinzahlung im Vertrag geregelt wird. So kann man die Bezahlung des Ratenkredites beschleunigen, ohne dass es dabei Zusatzkosten entstehen.

Selbständige und Freiberufler müssen, da sie über keine Sicherheiten verfügen, einen Nachweis über regelmäßiges Einkommen erbringen. Darüber hinaus müssen sie oft mehr Zinsen bezahlen, damit die fehlende Sicherheit beim Kreditantrag ausgeglichen werden kann.