Wer sich im Alter absichern möchte schließt meist eine Riester Rente ab, da es vom Staat oft Förderungen in Form von Zulagen gibt, hinzu kommen noch Steuervergünstigungen für Sparpläne. Dies bedeutet eine sichere Geldanlage, mit attraktiver Garantieverzinsung und solider Gewinnbeteiligung. Doch wer die Prämien nicht einzahlen kann, da er arbeitslos wird oder krank und nun über das eingezahlte Geld verfügen möchte kann bei dem Riester Rente kündigen alle staatlichen Zulagen und Steuervergünstigungen verlieren.

Um eine Riester Rente kündigen zu können ohne große Verluste zu machen sollte man sich im Vorfeld beraten lassen. Denn wenn man selbst eine Kündigung beantragt verliert man alle Zulagen, und hat kein Recht auf die Erstattung der Kosten von Vermittlung und Beratung, die man geleistet hat. Wichtig ist es zu wissen das man eine Riester Rente innerhalb von drei Monaten vor dem Quartalende kündigen kann.

Bei einer Riester Rente kündigen Gewinn einbringen

© M&S Fotodesign - Fotolia.com
© M&S Fotodesign – Fotolia.com

Wer sehr schlau ist und sich gut beraten lässt kann trotz Kündigung dennoch fast alle Zulagen und Steuervergünstigungen behalten, indem er seine Riester Renten Police verkauft. Dafür gibt es viele Anbieter, Rechtsanwälte die sich mit dem Kauf von Policen beschäftigen. Diese kaufen dem Versicherten die Police ab und zahlen Ihm den vereinbarten Betrag, den sie am eigentlichen Vertragsende des Riester Renten Vertrages erhalten würden. Damit ermöglichen sie dem Versicherten den gesamten Betrag zu erhalten, ohne Verluste. Sie zahlen weiterhin alle Prämien des Vertrages und erhalten am Ende den Betrag. Meist wird damit an der Börse gehandelt und Gewinn daraus gemacht.

Eine Riester Rente kündigen kann viele Ursachen haben, wer sich nicht hat richtig beraten lassen und nur niedrige Rendite erzielt ist unzufrieden und möchte gerne zu einem besseren Anbieter wechseln. Weitere Ursachen wären zum Beispiel Arbeitslosigkeit oder der Wechsel des Arbeitsplatzes mit Verlust von Lohn.

Pro und Contra eines Riester Rente kündigen Verfahrens

Was für eine Kündigung spricht wäre natürlich, das man über das Geld verfügen könnte, zwar müsste man Verluste einbüsen, doch wenn man das Geld braucht, ist alles recht. Daher sind Verluste schon einmal ein Contrapunkt. Eine Riester Rente kündigen bringt nicht viel ein, daher gäbe es die Alternative, die Riester Rente zu wechseln, zu einem besseren Anbieter. Die Verbraucherzentrale rät in diesem Fall das der Wechsel schon bei einem 0,1 % igen Gewinn sich in 30 Jahren rentieren würde.

Daher gilt folgende Regel, wer über einen Wechsel nachdenkt, sollte schon vor dem Wechsel eine geeignete Versicherung abschließen, da der erbrachte Betrag bestehen bleibt, zwar büßt man auch da die Zulagen und Steuervergünstigungen ein, doch nicht sehr viel vom erlangten Betrag. Da dieser weiterlaufen kann. Dies wäre eine günstigere Variante als eine Riester Rente kündigen zu wollen.

Generell gilt, wer eine Riester Rente kündigen möchte muss mit Verlusten rechnen, auch bei einem Wechsel fallen Gebühren in Höhe von 50 – 100 EUR an. Daher wäre das beste Verfahren sich nach einem Verkauf seiner Police an einen geprüften Anbieter zu wenden, der bereit ist einem den 100%igen Betrag zu zahlen.